SAFETY – PROTECTION

SPBS – Betone sind beschusshemmend, explosionshemmend, einbruchshemmend.

Der Aufbau der Bauteilpatten besteht aus Faserarmierung, Gewebeeinlagen, ummantelt von Hochleistungsbeton.

Eine Betondeckung wie im herkömmlichen Stahlbetonbau besteht nicht, somit auch keine Trümmerabsplitterung bei Explosion oder Anprall. Die Bauteile weisen eine enorm hohe Verbundwirkung auf.

Für beschusshemmende und explosionshemmende Fassaden ist SPBS mit dieser entwickelten Bauteilplatte führend am Markt. Mit 7 cm Stärke wird die Klasse PM9 nach VPAM, oder Klasse 7 nach DIN EN 1063 / DIN EN1522/1523 gegen Scharfschützenbeschuss erfüllt. Gegen manuellen Einbruchsversuch ist die Widerstandsklasse RC6, in Anlehnung an EN 1630 voll erfüllt. In Praxisversuchen wurden sogar erheblich viel bessere Werte erzielt.

Im Folgenden sind die VPM Klassifizierungen zwischen den verschiedenen Schutzklassen und Normen bis zur Schutzklasse B7/FB7 nach EN 1522 / EN 1063 aufgeführt:

                            Zum Vergrößern – bitte auf Grafik klicken.

Von SPBS entwickelte Betone decken die Anforderungen von VPAM 1 bis VPAM 10 ab.

Bei den Anforderungen VPAM 11 bis VPAM 13 werden je nach Anforderungsprofil entsprechende Bauteile entwickelt und geprüft.

Schutzwand Sicherheitsbeton Kabul:

https://www.youtube.com/watch?v=UtZqKcjUn2U&t=9s

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.